Was unsere Mitarbeiter sagen

Marijana Crepulja, Analytikerin in der Vorhersageabteilung

„Ich habe im serbischen und tschechischen Wetterdienst in der Wettervorhersage gearbeitet und hatte die Gelegenheit, auf einem EZMW-Workshop eine Präsentation zu geben. Dabei bekam ich den Eindruck, dass das EZMW ein stimulierendes Arbeitsumfeld zur Weiterentwicklung meiner Karriere anbieten kann. Meine Kollegen sind kompetent und freundlich und haben mir geholfen, mich schnell in meine Arbeit einzufinden. Ich arbeite am Zentrum am Erwerb und an der Vorbearbeitung von Satellitendaten zur Modellierung von chemischen Prozessen. Es gefällt mir, am Atmosphärendienst für Europa (Projekt MACC) mitzuwirken.“

 

Xavier AbellanXavier Abellan, Analytiker in der Vorhersageabteilung

„Vor meiner Beschäftigung am EZMW habe ich fünf Jahre lang am Superrechner-Zentrum in Barcelona im Nutzer-Support gearbeitet. Meine Stelle im Referat Nutzer-Support am EZMW ist für mich ein logischer Schritt in meiner Karriere, da ich meine erworbenen Erfahrungen nutzen und gleichzeitig neues Wissen in einer anderen internationalen Organisation erwerben kann. Es ist für mich ganz besonders befriedigend, wenn ich den Nutzern mit meinen Kenntnissen helfen kann.“

 

Vincent-Henri PeuchVincent-Henri Peuch, Leiter der Unterabteilung „Zusammensetzung der Atmosphäre“ der Forschungsabteilung

„Ich habe 1997 im Rahmen meiner Arbeit für Météo-France das Zentrum besucht und bin zum Schluss gekommen, dass es ein ausgezeichneter Arbeitsort ist. Als ich im September 2011 meine Stelle am Zentrum als Koordinator von GMES/MACC angetreten habe, hat sich mein Eindruck von damals bestätigt. Ich bin beeindruckt vom großen Engagement aller Mitarbeiter hier. Sie wollen wirklich zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass das EZMW seine weltweit führende Stellung behält.“

 

Katalin NovakKatalin Novak, Assistentin für Humanressourcen in der Verwaltungsabteilung

„Ich habe bereits in Ungarn bei einer Agentur der Vereinten Nationen gearbeitet, und wollte deshalb unbedingt meine Erfahrung im Bereich Humanressourcen in einer internationalen Organisation anwenden. Mit gefiel auch die Aussicht, zum ersten Mal mit Wissenschaftlern zusammenzuarbeiten. Seit September 2011 gehöre ich dem Team Humanressourcen an und habe die angenehme Aufgabe, neue Personalmitglieder bei ihrer Eingewöhnung in das multikulturelle Umfeld des EZMW zu unterstützen.“