Offizielle Texte

Staff_regulations_de.pdf

Führungsstrukturen

Übereinkommen und Protokoll

Übereinkommen zur Errichtung des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage mit Protokoll über die Vorrechte und Immunitäten

Das EZMW ist eine zwischenstaatliche Organisation, die durch ein Übereinkommen gegründet wurde, das am 1. November 1975 in Kraft trat.

Auf seiner 62. (außerordentlichen) Tagung am 22. April 2005 nahm der Rat des EZMW einstimmig Änderungen am Übereinkommen (einschließlich Änderungen am Protokoll über die Vorrechte und Immunitäten) an und ratifizierte ein Änderungsprotokoll. Die Änderungen am Übereinkommen traten am 6. Juni 2010 in Kraft.

Die folgenden offiziellen Übersetzungen des Übereinkommens (einschließlich des Protokolls über die Vorrechte und Immunitäten), des Änderungsprotokolls und des ursprünglichen Übereinkommens (einschließlich des ursprünglichen Protokolls über die Vorrechte und Immunitäten) sind verfügbar:

Sprache
Übereinkommen und Protokoll über die Vorrechte und Immunitäten des EZMW
Änderungsprotokoll
Ursprüngliches Übereinkommen und Protokoll über die Vorrechte und Immunitäten des EZMW
Kroatisch
Dänisch
Niederländisch
Englisch
Finnisch
Französisch
Deutsch
Griechisch
Isländisch
Italienisch
Irisch
Norwegisch
Portugiesisch
Serbisch
  
Slowenisch
Spanisch
Schwedisch
Türkisch
 

Das ursprüngliche Übereinkommen wurde von den folgenden Mitgliedsstaaten ratifiziert:  Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Irland, Niederlande, Spanien, Schweden, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Jugoslawien*.

Weitere Staaten traten dem Übereinkommen jeweils zum angegebenen Datum bei:

Portugal1. Januar 1976
Türkei1. Mai 1976
Griechenland1. September 1976
Italien1. September 1977
Norwegen1. Januar 1989
Luxemburg1. Juli 2002
Island1. Juni 2011
Slowenien1. Dezember 2012
Serbien1. Januar 2015
Kroatien1. Januar 2016

Das EZMW verfügt über gewisse Vorrechte und Immunitäten, die in seinem Protokoll über die Vorrechte und Immunitäten festgelegt sind. Mit diesem Protokoll werden dem EZMW zwei wichtige Immunitäten verliehen: Sein Vermögen und seine Einkünfte sind von jeder direkten Besteuerung befreit, und es genießt Immunität von der Gerichtsbarkeit und von Vollstreckungsmaßnahmen. Dies entspricht den Grundsätzen des internationalen Rechts, gemäß denen sich kein Staat auf Kosten von anderen Mitgliedsstaaten des EZMW, die das Zentrum finanzieren, bereichern soll (zum Beispiel durch Steuereinnahmen) und die Gesetze keines Staates Vorrang haben sollen vor den Gesetzen der anderen Mitgliedsstaaten des EZMW.

Status des EZMW: Schiedsgerichtsverfahren und Mehrwertsteuer (wird derzeit überprüft)

* Nach einer Entschließung des Rates ist die Sozialistische Bundesrepublik Jugoslawien ab 29. Juni 2001 nicht mehr Vertragspartei des Übereinkommens.

Sitzabkommen

PDF iconSitzabkommen

Vom Rat verabschiedete Entschließungen

Zusammenarbeitsabkommen mit Nichtmitgliedsstaaten und internationalen Organisationen

Der Rat hat Zusammenarbeitsabkommen mit den folgenden Nichtmitgliedsstaaten und internationalen Organisationen abgeschlossen (English only):

Ungarn Hungary(1 July 1994) WMO(1 November 1975)
Tschechische Republik Czech Republic (1 August 2001) EUMETSAT(18 May 1988)
Rumänien Romania (22 December 2003) ACMAD (11 May 1995)
Estland Estonia(7 November 2005) PDF iconALADIN/HIRLAM - Use of IFS/Arpege (19 February 1999)
Litauen Lithuania (20 November 2006) JRC (6 May 2003)
Marokko Morocco(1 December 2006) CTBTO (24 June 2003)
Montenegro(5 November 2007) CLRTAP(26 January 2005)
Slowakei Slovakia(1 January 2008) ESA (31 May 2005)
Lettland Latvia(30 April 2008) Vereinbarungsprotokoll mit dem Verbindungsbüro für europäische Institutionen in Brüssel Memorandum of Understanding for Joint Liaison Office with European institutions in Brussels(23 April 2010)
Bulgarien Bulgaria (12 July 2010)RIMES (8 February 2012)
Israel (28 October 2010)CMA (21 January 2014)

Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

PDF iconThe former Yugoslav Republic of Macedonia (9 February 2011)

US NWS(23 January 2015)
 PDF iconUS NCAR (31 August 2016)

Mandate und Geschäftsordnungen

Bestimmungen für die Abgabe von Zentrumsprodukten

Verfahren 

Finanzordnung

  • PDF iconFinanzordnung
  • Rücklagenpolitik (English only PDF iconReserves policy)
  • Status des EZMW: Schiedsgerichtsverfahren und Mehrwertsteuer (wird derzeit überprüft)

Personal und Berater