Copernicus-Dienst Atmosphärenüberwachung

Das EZMW wird gemäß der Übertragungsvereinbarung mit der Europäischen Union den Copernicus-Dienst Atmosphärenüberwachung leiten.

Weshalb muss die Atmosphäre überwacht werden?

Einige der wichtigsten aktuellen Umweltprobleme betreffen die Zusammensetzung der Atmosphäre.  Die steigende Konzentration von Treibhausgasen und die kühlende Wirkung von Aerosolen sind wichtige Triebkräfte des Klimawandels; das Ausmaß ihrer Auswirkungen ist jedoch oft noch nicht genau bekannt.

Die Qualität der Luft um uns herum an der Erdoberfläche wird von Aerosolen, Ozon und anderen reaktiven Gasen wie zum Beispiel Stickstoffdioxid beeinflusst, mit Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und Lebenserwartung, die Gesundheit von Ökosystemen und die Beschaffenheit der bebauten Umwelt.  Die Verteilung von Ozon in der Stratosphäre beeinflusst, wie viel ultraviolette Strahlung die Erdoberfläche erreicht.  Staub, Sand, Rauch und vulkanische Aerosole beeinträchtigen den sicheren Betrieb von Verkehrssystemen und die Verfügbarkeit von Solarstrom, das Auftreten von Bewölkung und Niederschlägen sowie die Fernerkundung von Landoberflächen, Meeren und der Atmosphäre mit Satelliten. 

Um auf diese Umweltprobleme reagieren zu können, werden Daten und bearbeitete Informationen benötigt.  Der Copernicus-Dienst Atmosphärenüberwachung wurde entwickelt, um diese Bedürfnisse zu erfüllen. So sollen Entscheidungsträger, Unternehmer und Bürger mit verbesserten Umweltinformationen über die Atmosphäre versorgt werden.

Welche Informationen wird der Atmosphärenüberwachungsdienst bereitstellen?

Der Dienst wird die über viele Jahre durchgeführten vorbereitenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten konsolidieren und folgende operationelle Dienste anbieten:

  • tägliche Erstellung von Analysen und Vorhersagen der Zusammensetzung der globalen Atmosphäre in Quasi-Echtzeit
  • Reanalysen mit einheitlich erstellten mehrjährigen globalen Datensätzen der Zusammensetzung der Atmosphäre, die mit einem Modell-/Assimilationssystem, dessen Konfiguration unverändert bleibt, hergestellt werden
  • tägliche Erstellung von Analysen und Vorhersagen der Luftqualität in Quasi-Echtzeit mit einem Multimodell-Ensemblesystem
  • Reanalysen, die mit einem Modell-/Assimilationssystem, dessen Konfiguration unverändert bleibt, einheitliche Jahres-Datensätze der Luftqualität in Europa erstellen, insbesondere zu Unterstützung von Anwendungen im Bereich der Politik
  • Produkte zur Unterstützung von politischen Entscheidungsträgern, mit denen Mehrwert zu „rohen“ Daten hinzufügt wird, um Informationsprodukte in einer Form zu übermitteln, die für Anwendungen im Bereich der Politik und hiermit in Zusammenhang stehende Arbeiten geeignet sind
  • Produkte mit Informationen über Solar- und UV-Strahlung zur Unterstützung der Planung, Überwachung und wirksamen Verbesserung der Sonnenenergiegewinnung sowie zur Bereitstellung von quantitativen Informationen über UV-Strahlung für nachgelagerte Anwendungen in den Bereichen Gesundheitswesen und Ökosysteme
  • Oberflächenfluss-Inversionen von Treibhausgasen für CO2, CH4 und N2O, um zu überwachen, wie sich diese Flüsse zeitlich entwickeln
  • Klimaantrieb durch Aerosole und langlebige (CO2, CH4)  und kurzlebige (Ozon in Stratosphäre und Troposphäre) Substanzen

Weitere Informationen